Diagnostik

Richtig erkannt ist halb geholfen – Diagnostik

Die richtige und umfassende Diagnose Ihrer Erkrankung ermöglicht es uns erst, Sie adäquat zu behandeln. Deswegen setzen wir auf unsere ärztliche Ausbildung und Erfahrung gepaart mit moderner Medizintechnik sowie Laboruntersuchungen und die Zusammenarbeit mit hochqualifizierten Fachärzten anderer Fachrichtungen.

Vorsorgeuntersuchungen
Auch im Rahmen einer Vorsorgeuntersuchung kommt es oft zur Diagnose von Erkrankungen, die in diesem frühen Stadium gut heil- oder behandelbar sind. Wir raten Ihnen daher zu regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen und Gesundheits-Checks! Informieren Sie sich gern bei Ihrem nächsten Besuch bei uns zu speziellen Vorsorgeuntersuchungen für Männer oder zur Vorsorgeuntersuchung der Frau.

EKG
Neben dem Elektrokardiogramm (EKG) sind auch unser Belastungs-EKG und Langzeit-EKG auf dem neuesten technischen Stand. So lassen sich mittels digitaler Datenverarbeitung Befunde schnell und aussagekräftig mit vorherigen Untersuchungsergebnissen vergleichen. Für die Diagnostik von Herz-Rhythmusstörungen besteht die Möglichkeit, eine Langzeit-EKG-Aufzeichnung über einen Zeitraum von bis zu einer Woche durchzuführen.

Ultraschalluntersuchung
Unser modernes Ultraschall-Gerät ist geeignet für den speziellen Ultraschall des Herzens, den Ultraschall der Schilddrüse, den Ultraschall des Bauchs oder auch den Ultraschall der Halsschlagader und weiterer Blutgefäße zwecks Ausschluss von Thrombosen oder Beurteilung des Gefäßstatus (z. B. „Verkalkung“).

Blutdruckmessung
Ein erhöhter Blutdruck kann zu vielen Krankheitsbildern führen, wenn er unerkannt bleibt oder nicht ausreichend behandelt wird. Deshalb sollte der Blutdruck, insbesondere bei Risikopatienten, regelmäßig kontrolliert werden. Auch Langzeit-Blutdruckmessungen sind oft sinnvoll und werden in unserer Praxis häufig durchgeführt.

Lungenfunktionstest
Ein Lungenfunktionstest verrät die Leistungsfähigkeit Ihrer Lunge und hilft dadurch bei der Diagnose und Verlaufskontrolle von Lungenkrankheiten wie z. B. Asthma oder COPD (chronisch obstruktive Lungenerkrankung).

Asthma tritt häufig bereits im Kindesalter auf, die COPD ist in der Regel eine Folge-Erkrankung bei langjährigen Rauchern – beide Erkrankungen sind chronisch. Lungenfunktionstests unterstützen bei der Beobachtung und Kontrolle des Krankheitsverlaufs solcher chronischer Lungen-Erkrankungen und bei der Überprüfung von Therapiemaßnahmen.

Hautscreening
Die Hautkrebsvorsorge wird von den meisten gesetzlichen Krankenkassen erst ab dem 35. Lebensjahr [Link zu Gesundheits-Check] bezahlt, sie ist dennoch auch für jüngere Menschen alle zwei Jahre sinnvoll. Besonders Menschen mit erhöhtem Hautkrebsrisiko sollten sich zu den Möglichkeiten der Hautkrebsvorsorge wie des Hautscreenings beraten lassen. Das Hautscreening ist außerdem geeignet, weitere Hautkrankheiten zu diagnostizieren.